Sensationell , 1. Teil Der Welpe zieht ein

Jetzt ist der große Tag gekommen , der Welpe zieht ein. Man hat schon lange gewartet alle Vorbereitungen sind getroffen nun kommt das neue Familienmitglied . Extra Urlaub genommen zur Eingewöhnung damit viel Zeit ist für den kleinen Welpen, der erste Kontakt soll hergestellt und an der Bindung gearbeitet werden.

Der kleine Hund wird nun von seinem neuen Besitzer aus seiner gewohnten Umgebung genommen von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt, das passiert meist im Alter von 8 Wochen. Die neue Umgebung und die neuen Menschen sind erstmal fremd und alles erscheint etwas unheimlich meist werden noch viele Leute eingeladen um den Welpen zu bewundern und jeder möchte ihn mal auf den Arm nehmen und  streicheln. Jeder glaubt nun das es sich um einen sehr ängstlichen Hund handelt weil der Welpe sich in den meisten Fällen erstmal versteckt und in Sicherheit bringt. So passiert es leider häufig ,weil meist die Freude so groß ist über den Vierbeiner das alle daran teilhaben sollen.

Dies ist für den kleinen Vierbeiner eine absolute Herausforderung .

Er braucht erstmal Ruhe um sich in der neuen Welt zurecht zu finden und keine Reizüberflutung die ihn völlig überfordert. Häufig ist der erste Abend oder die erste Nacht für ihn unheimlich weil er nun nicht mehr gestappelt mit seinen Geschwistern schlafen kann. Er braucht jetzt Zuwendung und möglichst direkten Kontakt zu seinem neuen Frauchen oder Herrchen, dies unterstützt die Bindung um zu merken hier ist er sicher und nicht allein. Man sollte das Körbchen mit dem Welpen dicht an seinem Bett oder den Welpen in seinem Bett plazieren so das er die Nähe spürt. Wenn der Welpe unruhig wird ist es empfehlenswert ihn unter den Arm zu nehmen und raus zu gehen das er sich lösen kann. Wenn er sich draußen gelöst hat, sollte ein riesiges Freudenfest stattfinden mit einer Belohnung so lernt er schnell das wenn man sich ausserhalb des Hauses löst das richtige Verhalten ist.

Achtung !! passiert es im Haus das der Welpe sich gelöst hat , keinesfalls die Nase in seine Pfütze halten. Einfach mit ihm sofort rausgehen ohne Worte und hoffen das er sich nochmals löst um ihn dann zu belohnen. Hier ist Geduld gefragt.

Hier gibt es zur Erziehung von Welpen ein interessantes Buch“ Das total ANDERE Welpenbuch

Zum Angebot könnt ihr hier klicken :

http://go.user4115851.52853.digistore24.com/CAMPAIGNKEY

 

Bis zur 16. Woche befindet sich der Welpe in der Prägephase, d.h. was der Hund in dieser Zeit erlebt prägt ihn für sein ganzes Leben

So bald er sich in seinem neuen Zuhause eingelebt hat beginnt das erkunden und natürlich wird jetzt erstmal geguckt was man so alles fressen und anknabbern kann. Jetzt ist es empfehlungswert, alles was ein lieb und teuer ist in Sicherheit zu bringen und die Gefahrenquellen zu beseitigen. Diese Zeit sollte auch genutzt werden um ihn an bestimmte Situationen zu gewöhnen , z.B. das Kämmen, habt ihr einen Hund der zum Hundefriseur muss einfach mal mit ihm schon den Friseur besuchen oder den Tierarzt besuchen ohne das Handlungen an ihm vorgenommen werden , sich mit anderen Hunden treffen es dürfen auch ältere Hunde dabei sein von ihnen lernt der Welpe sehr viel.

Bitte bedenken es gibt keinen Welpenschutz.

Ein gut sozialisierter Hund geht selbstsicher durchs Leben. 

Am Anfang kleine Spaziergänge mit Geschirr und Leine ( 2-3 m), der Welpe muss sich erst daran gewöhnen. Häufig kommt es vor das der Welpe sich erstmal hinsetzt und keinen Schritt geht, versucht ihn mit einem Leckerchen oder Spielzeug zu locken. Bitte nicht hinterher ziehen das würde zu einer negativ Verknüpfung führen. Ein Spaziergang soll ja den ultimativen Spaß bringen.

Warum macht ein Geschirr Sinn ?

Trägt der Hund ein Halsband und erhält einen Leinenruck schädigt das seine Halswirbelsäule, im Geschirr wird der Leinenruck vom Brustkorb abgefangen.

Leine 2-3 m: durch die längere Leine wird er schnell lernen das er nicht an der Leine ziehen muss um vorwärts zu kommen.

Zum Umgang und der Erziehung des Welpen empfehle ich wie oben schon vorgeschlagen

„Das total ANDERE Welpenbuch“

ich finde das Buch bemerkenswert , es ist ausführlich geschrieben zum Thema Erziehung, durch Videos unterstützt und ein gutes Angebot das für jeden erschwinglich ist.

Hier geht es zum Angebot , jetzt Klicken:

http://go.user4115851.52853.digistore24.com/CAMPAIGNKEY

 

 

Mein 2. Teil        Wie werde ich mit meinem Hund ein Team und wie ernähre ich meinen Hund               erscheint in Kürze .

Solltet Ihr Fragen haben zum Thema könnt ihr diese jederzeit in den Kommentaren stellen.

Bis dahin,

würde mich über Anregungen oder Anmerkungen zum Thema freuen.

Veröffentlicht unter Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*